ausschleichen


ausschleichen
aus|schlei|chen <st. V.; hat (Fachspr.):
(ein Medikament o. Ä.) in immer kleiner werdender Dosis verabreichen u. schließlich ganz absetzen:
ein Suchtgift, ein Medikament a.

* * *

aus|schlei|chen <st. V.; hat (bes. Med.): die Dosis eines Medikaments o. Ä. planmäßig reduzieren u. damit den Körper langsam auf das Auskommen ohne das bestimmte Medikament umstellen: ein Suchtgift, ein Medikament a.; Ziel ist die Sucht auf Polamidon zu beschränken und die Dosis innerhalb von Jahren »ausschleichen« zu lassen (FR 14. 8. 93, 2).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausschleichen — Unter dem Begriff Ausschleichen wird in der Medizin der Prozess verstanden, in dem am Ende einer Therapiephase die Dosis eines Medikaments oder die Anzahl therapeutischer Maßnahmen geplant schrittweise und über einen längeren Zeitraum reduziert… …   Deutsch Wikipedia

  • ausschleichen — a̲u̲sschleichen: ein Medikament nach Erreichung der wirksamen Dosis allmählich in der Dosis bis auf Null reduzieren; Ggs.: einschleichen …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Aropax — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin …   Deutsch Wikipedia

  • Ausschleichung — Unter dem Begriff Ausschleichen wird in der Medizin der Prozess verstanden, in dem am Ende einer Therapiephase die Dosis eines Medikaments oder die Anzahl therapeutischer Maßnahmen geplant schrittweise und über einen längeren Zeitraum reduziert… …   Deutsch Wikipedia

  • Deroxat — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin …   Deutsch Wikipedia

  • Lorazepam — Strukturformel Allgemeines Freiname Lorazepam Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Paroxat — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin …   Deutsch Wikipedia

  • Paroxetin — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin …   Deutsch Wikipedia

  • Paroxetinhydrochlorid — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Paxil — Strukturformel Allgemeines Freiname Paroxetin …   Deutsch Wikipedia